Ossobuco alla milanese mit Safranrisotto und Gremolata

Drucken
  • Mittel
  • 45 Minuten
  • 4 Personen

Zutaten

4 Kalbshaxenscheiben, etwas Mehl

1 Zwiebel

½ Knollensellerie

1 Karotte

150 g Tomatenpüree

Weißwein

Fleischbrühe, 1 Stück Zitronenschale

1 Schalotte

80 g Butter

400 g Rundkornreis (Risottoreis z.B. Arborio)

Weißwein zum Ablöschen

1 l Brühe mit Safran

100 g Parmesan

Salz, Pfeffer

Salbei, fein geschnitten, Petersilie, Rosmarin, Knoblauch und Zitronenschale

Zubereitung

1Die Kalbshaxenscheiben in etwas Mehl wenden. Anschließend in heißem Olivenöl anbraten. Alles mit Weißwein ablöschen. Anschließend herausnehmen und beiseite legen.

2Das Gemüse schälen, klein würfeln und in der Pfanne anbraten.

3Danach die Kalbshaxenscheiben auf das Gemüse legen. Dann etwas Tomatenpüree dazugeben und mit Fleischbrühe und 1 Stück Zitronenschale dazu geben. Alles etwa 1 Stunde köcheln lassen.

4Zwiebel schälen und fein hacken. Dann in einem Topf mit heißer Butter geben und anschwitzen.

5Anschließend den Reis zugeben und glasig dünsten. Alles mit Weißwein ablöschen und unter Rühren aufkochen lassen.

6Danach mit Safran-Brühe nach und nach auffüllen und einkochen lassen. Dabei immer wieder umrühren.

7Kurz bevor der Reis gar ist, mit der restlichen Butter verfeinern und den Parmesan untermischen.

8Für die Gremolata alle Zutaten (Salbei, Petersilie, Rosmarin, Knoblauch, Zitronenschale) vermischen. Das Ossobuco zusammen mit dem Safran-Risotto und Gremolata servieren.