Lecker & aromatisch: ins Frühjahr

Starten Sie mit unserem leckeren 3 Gang Menü in den Frühling durch. Viel Spaß beim Nachkochen. Wir wünschen guten Appetit!

Vorspeise: Ceviche vom Lachs mit Avocado und rosa Grapefruit

Hauptgericht: Weißer Spargel im Crêpemantel mit Spinat und Bärlauchsauce

Nachspeise: Blätterteigschnitte mit Erdbeeren und Zitronencreme

  • Vorspeise
  • Hauptgericht
  • Nachspeise
Drucken
  • Einfach
  • 25 Minuten
  • 4 Personen

Zutaten

400 g Lachsfilet

3 Limetten

2 rosa Grapefruits

2 EL Olivenöl

2 Avocado, reif

Salz, Pfeffer

½ Bund Frühlingslauch

½ kleine rote Chili, fein gehackt

4 Portionen Rucola

½ Bund Koriander

Außerdem: gerösteter Toast oder Ciabatta

Zubereitung

1Lachsfilet waschen, trocken tupfen und Gräten entfernen. Das Filet in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

21 Limette auspressen, 2 Limetten und Grapefruits filetieren, dabei den Saft auffangen. Zitrussaft mit Olivenöl vermischen und damit den Fisch etwa 20 Minuten marinieren lassen.

3Die Avocados halbieren, Stein entfernen und schälen. Das Fruchtfleisch in Spalten schneiden und mit den Zitrusfrucht-Filets vermischen. Salzen und pfeffern.

4Frühlingslauch waschen, putzen und in dünne Röllchen schneiden. Frühlingslauch und Chili nach etwa 10 Minuten der Einlegzeit zum Fisch geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

5Rucola waschen und putzen. Koriander waschen, zupfen und die Blättchen fein schneiden. Einige Zweige zur Garnitur beiseitelegen.

6Fein geschnittener Koriander unter den Lachs mischen.

7Zum Anrichten den Rucola auf Teller verteilen und darauf die Avocado und Ceviche vom Lachs anrichten und mit Koriander garnieren. Mit geröstetem Toast oder Ciabatta servieren.

Drucken
  • Mittel
  • 40 Minuten
  • 4 Personen

Zutaten

100 g Mehl

150 ml Milch

2 Eier

Salz

Muskatnuss

Pfeffer

60 g Butter zerlassen

1 Bund weißen Spargel

Salz, 1 Prise Zucker

etwas Zitronensaft

400 g Blattspinat

1 Schalotte

40 g Butter

Salz, Pfeffer, Muskat

einige Blättchen Bärlauch, fein geschnitten

½ Bund Bärlauch

½ Bund Petersilie, gezupft

6 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

60 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

1Mit Mehl, Milch, Eiern, Salz, Muskatnuss und Pfeffer einen Crepeteig zubereiten und die zerlassene Butter unterrühren. Den Teig einige Zeit ruhen lassen. Anschließend daraus dünne Pfannkuchen backen.

2Spargel schälen. Die Schalen mit Wasser zum Kochen bringen und mit Salz, Zucker und Zitronensaft würzen.

3Für 20 Minuten ziehen lassen, abseihen und in einen Topf geben und darin den Stangenspargel kochen mit einem Stück Butter, Salz und Zitronensaft, ebenso eine Prise Zucker. Sollte es leicht bitter sein, wird ein Stück trockenes Weißbrot dazugegeben, um die Bitterstoffe zu neutralisieren. Der Spargel kocht ca. 20 Minuten. Anschließend mit etwas Fond warm halten.

4Für den Spinat etwas Butter in einem Topf zerlassen, Schalottenwürfel zugeben und darin anschwitzen lassen.

5Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Vor dem Servieren den fein geschnittenen Bärlauch untermischen.

6Für die Bärlauchsauce den Knoblauch schälen, zerkleinern, den Parmesan reiben. Danach den Knoblauch, Parmesan, Kräuter in einem Mixer geben und pürieren. Nach und nach Olivenöl zugeben und mixen.

7Den Spargel auf Küchenpapier abtropfen und im Pfannkuchen einrollen. Den Spinat auf Teller verteilen, den Spargel-Crepe darauf anrichten. Alles mit Bärlauchsauce servieren.

Drucken
  • Mittel
  • 40 Minuten
  • 4 Personen

Zutaten

4 Scheiben fertigen Blätterteig

3 Eigelbe

2 Zitronen

100 g Zucker

50 g Weißwein

3,5 Blatt Gelatine

400 g Sahne

200 g Erdbeeren

100 g Puderzucker

etwas Zitronensaft

Zubereitung

1Den Blätterteig mit dem Walholz auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in drei gleich große Stücke schneiden. Mit einem verquirlten Ei einstreichen, auf ein Backblech mit Puderzucker bestäuben und im Ofen bei ca. 180°C 10 Min. backen.

2Für die Zitronencreme die Sahne steif schlagen, im Kühlschrank kalt stellen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Zitronen heiß abwaschen. Schale abreiben, aber ohne das Weiße abzureiben. Zitronen auspressen.

3Eigelbe, Zitronenschale, Zitronensaft, Weißwein, Zucker in einen Topf geben und unter rühren aufkochen. Gelatine ausdrücken und zu der heißen Masse geben. Durch ein feines Sieb in eine Rührschüssel geben. Die Schüssel mit dem Inhalt in einer größeren Schüssel mit kaltem Wasser und Eiswürfeln unter ständigem rühren abkühlen lassen.

4Dann die geschlagene Sahen unterheben und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

5Die Erdbeeren in Scheiben schneiden dem Puderzucker und Zitronensaft marinieren.

6Zwischen die Blätterteigscheiben schichten weise Creme und Erdbeerscheiben einfüllen.

7Auf einem Teller die gefüllten Blätterteigschnitten anrichten und mit den verbliebenen Erdbeerscheiben garnieren.