Karibisch marinierter Red Snapper mit Paprikaragout und Kurkuma-Kartoffelpüree

Drucken
  • Gehoben
  • 70 Minuten
  • 4 Personen

Zutaten

500 g Kartoffeln, mehlig kochend

Salz

3-4 EL Kurkumapulver

¼ l Milch

30 g Butter

400 g Tomaten, geschält und geviertelt

1 Paprikaschote, gelb

1 Paprikaschote, rot

3 Schalotten

2 Knoblauchzehen

5 EL Öl

2 Msp. Safranpulver

2 Lorbeerblätter

200 ml. trockener Weißwein

4 EL Knoblauchpulver

4 EL Zwiebelpulver

3 EL getrockneter Oregano

1,5 EL Salz

1,5 EL schwarzen Pfeffer

4 Red Snapper-Fischfilets á 180 g

Salz, weißer Pfeffer

Adobepulver

Zubereitung

1Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, mit kaltem Wasser abspülen und je nach Größe halbieren bzw. vierteln. Die Kartoffeln in einem großen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken, salzen und Kurkumapulver zugeben. Zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze in etwa 20 Minuten gar kochen.

2Das Wasser abgießen und die Kartoffeln etwas ausdampfen lassen. In einem Topf Milch erwärmen und zu den Kartoffeln gießen. Die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer oder mit der Kartoffelpresse zerdrücken. Zum Schluss mit Butter verfeinern und eventuell nochmals nachwürzen.

3Für das Paprika-Ragout die Paprika in kleine Würfel schneiden, Schalotten und Knoblauch hacken und alles gemeinsam mit den geviertelten Tomaten in Öl anrösten. Safranpulver, Lorbeerblätter und Wein dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Warm stellen.

4Für das Adobepulver Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Oregano, Salz und schwarzen Pfeffer in eine Dose geben, verschießen und solange durchschütteln, bis alles gut vermischt ist.

5Die Haut vom Red Snapper einritzen und die Filets in dem Adobepulver wälzen. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen und den Fisch bei starker bis mittlerer Hitze ca. je 4 Min. braten.

6Den Red Snapper auf dem Paprika-Ragout anrichten und zusammen mit dem Püree servieren.