Drucken
  • Einfach
  • 50 Minuten (mit Quellzeit)
  • 6 Personen

Zutaten

8-12 Holunderblüten

200 g Mehl

¼ l Bier

1 Prise Salz, 1 TL Zucker,1 Ei

Öl zum Ausbacken

3 EL Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

1Holunderblüten in eine Schüssel mit Wasser legen, vorsichtig hin und her schwenken, damit der Staub entfernt wird. Auf einem Tuch zum Trocknen ausbreiten. Wenn die Blüten noch feucht sind, nehmen sie den Teig später nicht an.

2Mehl, Bier, Salz, Zucker und Ei zu einem flüssigen Teig verquirlen. 30 Minuten zum Quellen stehen lassen.

3In einem flachen Topf das Fett auf 180 ° C erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hinein getauchten Holzlöffelstiel kleine Blasen aufsteigen.

4Die Holunderblüten in den Teig tauchen, abtropfen lassen und schwimmend im heißen Fett goldgelb ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

5Die Holunderküchle mit Zucker bestreut servieren.