Forelle blau mit Zitronenscheiben und frischen Kräutern

Drucken
  • Einfach
  • 30 Minuten
  • 4 Personen

Zutaten

4 küchenfertige Bach- oder Seeforellen á ca. 300 g

1 Karotte

2 Stangen Sellerie

¼ l Weißweinessig

½ l Weißwein

2 weiße Zwiebeln, in Streifen geschnitten

3 Wacholderbeeren

1 El Petersilie, gehackt

1 El Basilikumblättchen, fein geschnitten

5 Pfefferkörner

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1Forellen unter fließendem Wasser innen und außen abspülen. Dabei darauf achten, dass die Schleimschicht auf der Haut nicht weggewaschen wird. Sie gibt dem Fisch beim Garen den blauen Schimmer.

2Karotte und Sellerie waschen, putzen und in feine Streifen schneiden.

3In einem großen ovalen Topf Essig, Weißwein, und 1 l Wasser mischen.

4Zwiebel und Gemüsestreifen, Wacholderbeeren, Petersilie, Basilikum Pfefferkörner und Knoblauch zufügen.

5Mit Salz und Pfeffer würzen, alles kurz aufkochen lassen. Die Forellen einlegen und 8 – 10 Minuten bei kleiner Hitze ziehen, aber nicht kochen lassen Die Forellen aus dem Sud heben und auf vorgewärmtem Geschirr anrichten.

6Mit Zitronenscheiben und gehackter Petersilie servieren. Dazu passen gut Salzkartoffeln und geschmolzene Butter.