Foodtrucks – der neue Genusstrend

Streetfood ist unkompliziert und bodenständig.

Immer mehr umgebaute Trucks, Busse oder komplett neugestaltete Imbissbuden sind vielerorts zu finden. Das Angebot unterscheidet sich jedoch meist deutlich von der herkömmlichen Imbissbude, die klassische Bratwurst oder Pommes anbietet:

Es wird mit frischen Zutaten und oftmals auch regionalen Produkten gearbeitet, die die alten Klassiker aufwerten und zu einem neuen Geschmackserlebnis machen.

Ob Pommes aus Süßkartoffeln, vegane Currywurst oder Ochsenfleisch im ofenfrischen Ciabatta –die verschiedenen »Foodtrucker« lassen sich ständig neue Kreationen einfallen. Dabei ist neben Geschmack und Frische selbstverständlich, dass es schnell geht und möglichst »auf der Hand« gegessen werden kann. Wenn Genussfaktor und Qualität der Zutaten stimmen, darf es gerne auch etwas mehr kosten. Denn der bewusste Konsum ist nun auch endgültig beim Fast Food angekommen.

Der nächste Trend zeichnet sich schon ab: Streetfood Märkte. Hier tummeln sich nicht nur Foodtruck-Besitzer, sondern auch Stände verschiedenster Gastronomen, die Gerichte aus Ihrer Heimat zubereiten und präsentieren.

Hier findet man den Samosa-Verkäufer neben ausgefallenen bayerischen Maultaschen-Kreationen oder Bierbrauer der besonderen Art. Das Angebot ist meist so vielfältig und groß, dass man keine Chance hat sich an einem Tag “durchzuprobieren”.

Streetfood Märkte begeistern, machen Lust auf Neues und sorgen für interkulturelle Gaumenfreuden!